Der WHQL-Treiber Nvidia 461.72 bietet Unterstützung für RTX 3060- und Crypto Mining-GPUs

0
39

Nvidia hat heute eine neue Version seiner Grafikkartentreiber veröffentlicht. Der WHQL-zertifizierte 461.72 Game Ready-Treiber unterstützt die neue RTX 3060-Grafikkarte sowie die neueste dedizierte Mining-Hardware des Unternehmens, die als CMPs (Cryptocurrency Mining Processors) bezeichnet wird.

Der RTX 3060 kommt heute in die Läden und um Crypto Miner davon abzuhalten, Lagerbestände aufzuspüren, wird die Gaming-dedizierte Grafikkarte laut Nvidia die Effizienz des Cryptocurrency-Mining von Ethereum um 50% reduzieren, wenn ein Mining-Algorithmus erkannt wird. Die neuen CMP 40HX- und 30HX-Karten von Nvidia, für die dieser Treiber ebenfalls Unterstützung bietet, sollen dieses Mining-Loch füllen.

Ebenfalls im 461.72-Treiber enthalten ist die Unterstützung für die Outrider Demo von People Can Fly, die heute um 9 Uhr PST startet. Nvidia DLSS-Unterstützung für beide Nioh 2 und Mount & Blade II vielversprechende große FPS-Boosts sowie Regenbogen Sechs Belagerung Die Unterstützung von Nvidia Reflex zur Latenzreduzierung finden Sie auch in diesem Treiber.

Die mit dieser Version enthaltenen Fehlerkorrekturen lauten wie folgt:

  • [G-SYNC][Edge of Eternity/Hitman 2]: Bei Verwendung der hardwarebeschleunigten GPU-Planung im Fenstermodus treten bei den Spielen Stottern und niedrige FPS auf. [200685971]
  • [G-Sync][Vulkan Apps]: Bei Verwendung von G-SYNC und Umschalten vom Vollbildmodus in den Fenstermodus mithilfe der Einstellungen im Spiel tritt ein Leistungsabfall auf. [200681477]
  • [The Isle]: Freestyle wird für das Spiel nicht unterstützt. [3229829]
  • [VIndictus][GeForce Experience]: Das Spiel kann nicht aufgezeichnet werden. [2203875]
  • [X4: Foundations][Vulkan]: Die Anwendung stürzt beim Start unter Windows 10 (Version 1803) ab. [3220107]
  • Die Wallpaper Engine-App kann beim Start oder beim Fortsetzen aus dem Ruhezustand abstürzen. [3208963]
  • [Blu-ray][HDMI]: Bei der Blu-ray-Wiedergabe tritt ein Flackern auf, wenn es über HDMI abgespielt wird. [3221611]
  • Mehrere Desktopanwendungen flackern, wenn Vertical Sync auf die Standardeinstellung „3D-Anwendungseinstellung verwenden“ eingestellt ist. [3252186]
  • [Ampere]: Bei Chrome / Edge kann es beim Surfen zu zufälligen TDR kommen.[3195894]
  • LG CX OLED-Fernseher (2020) werden nicht als G-SYNC-kompatible Displays erkannt.[3244055]
  • [Surround][RTX 30 series] Der PC zeigt möglicherweise die Meldung „Kein Signal“ an, wenn NVIDIA Surround aktiviert wird. [3230565]
  • [Notebook]: Bei einigen Notebooks fehlen die Informationen zur maximalen Grafikleistung auf der Seite NVIDIA-Systemsteuerung> Systeminformationen. [200697069]

Und hier sind die bekannten Probleme, auf die Sie achten sollten:

  • Einige Desktop-Anwendungen können bei einigen PC-Konfigurationen beim Ändern der Fenstergröße flackern oder stottern [3252200].
  • [Tom Clancy’s Rainbow Six Siege][Advanced Optimus]: Das Spiel kann beim Start abstürzen. [3257842]
  • [GeForce GTX 1660 SUPER]: Bei einigen PC-Konfigurationen kann es zu einem zufälligen Flackern oben auf dem Monitor kommen. [3184254]
  • [World of Warcraft: Shadowlands]: An bestimmten Stellen im Spiel kann es zu zufälligem Flimmern kommen [3206341]
  • [Supreme Commander/Supreme Commander 2]: Die Spiele haben niedrige FPS. [3231218]
  • [Batman Arkham Knight]: Das Spiel stürzt ab, wenn Turbulenzrauch aktiviert ist. [3202250]
  • [Steam VR game]: Beim Starten eines Spiels treten Stottern und Verzögerungen auf, während ein GPU-Hardwareüberwachungstool im Hintergrund ausgeführt wird. [3152190]
  • [G-SYNC][NVIDIA Ampere/Turing GPU architecture]: Der GPU-Stromverbrauch kann im Leerlaufmodus auf Systemen mit bestimmten G-SYNC-Monitoren mit höherer Bildwiederholfrequenz ansteigen. [200667566]
  • [YouTube]: Die Videowiedergabe ruckelt beim Scrollen auf der YouTube-Seite. [3129705]
  • [Notebook]: Einige Pascal-basierte Notebooks mit hoher Bildwiederholfrequenz können während des Spiels zufällig auf 60 Hz fallen. [3009452]

Der 461.72 WHQL Game Ready-Treiber kann jetzt direkt über die GeForce Experience-App oder separat über die unten aufgeführten Links heruntergeladen werden. Die Versionshinweise für den Treiber finden Sie hier.

Desktop-GPUs:
Herunterladen: Windows 7, 8, 8.1 | Windows 10 – Standard / DCH

Notebook-GPUs:
Herunterladen: Windows 7, 8, 8.1 | Windows 10 – Standard / DCH


Anerkennung: Quelllink